BannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Basiswissen für die richtigen Dosierung von Raumdüften

Ätherische Öle ionisieren die Luft, d.h. sie fördern ein positives Mikroklima, was sich auf den Organismus belebend, regenerierend und revitalisierend auswirkt.

 

Es gibt Ätherische Öle, die nur eine kurzfristige bewusst wahrnehmbare Verweildauer im Raum, auf Duftträgern und der Haut haben, sie haben also einen niedrigen Evaporationswert. ebenso gibt es sie mit den Duftnoten des mittleren und langfristigen Evaporationswertes.

  • Bei Ölen mit einem niederen Evaporationswert gilt eine Empfehlungsdosierung von 8-10 Tr. unverdünnt bei einer Raumgröße von ca. 20 qm
  • Bei Ölen mit mittlerem Evaporationswert gilt eine Empfehlungsdosierung von 3-5 Tr. unverdünnt bei einer Raumgröße von ca. 20 qm
  • Bei Ölen mit einem hohen Evaporationswert gilt eine Dosierungsempgfehlung von 1-3 Tr. unverdünnt bei einer Raumgröße von ca. 20 qm

 

Generell ist zu empfehlen, dass nie mehr als 10 Tr. / 20 qm Raumfläche pro Duftnote (niedriger – hoher Evaporationswert) zum Einsatz kommen , s. Verdünnungstabelle zum Thema Mischen von ätherischen Ölen

  • häufige Wechsel der Duftmischungen und Dosierungen sollten vermieden werden
  • 3-5 Stunden Raumbeduftung pro Tag und Raum sind meist ausreichend
  • Duftmischungen für die Desinfektion und Reinigung von Räumen sollten höher dosiert werden, besonders geeignet dafür sind Zitrusöle, sogenannte Agrumenöle
  • Duftlampen dürfen regelmäßig mit Alkohol oder Essig gereinigt werden, ich bevorzuge die Reinigung mit Alkohol