BannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Löwenzahn-Zitrone-Sirup

  • Regt die Entgidtungsleistung der Leber an
  • Enthält viel Vitamin C für unser Immunsystem und ist maßgeblich an der Vitamin D
  • Aufnahme über die Haut beteiligt
  • Unterstützung der Regulation des Hormonhaushaltes
  • Erfrischt und macht einfach nur gute Laune
Zutaten:
  • 1-1,5 Liter (gemessen in einem herkömmlichen Meßbecher) Löwenzahnblüten
  • 2 -3 unbehandelte Zitronen
  • 60 g Ascorbinsäure (Zitronensäure)
  • 2 kg Zucker
  • 3 Liter Wasser
  • Kleines Mostfässchen oder großes Schraubglas
Zubereitung/Vorbereitung:
 

Die gesammelten Löwenzahn-Blüten erst einmal in der Sonne ausbreiten, so dass die Insekten eine Chance haben, ihres Weges zu gehen.


Nun den Zucker in etwas Wasser auflösen, die Zitronen in kleine Würfel schneiden und zugeben und oben drauf die Ascorbinsäure schütten.


Auf das Füllgut wird nun die o.a. Wassermenge gegeben und gut umgerührt.


Das angesetzte Löwenzahn- Zitronesirup wird nun in dem Mostfässchen, wahlweise in große Schraubgläser, gefüllt und für 14 Tage in die Sonne gestellt.


Tägliches Deckelöffnen und Umrühren sind jetzt angesagt :) !

 

Sobald das Sirup zu sprudeln beginnt, hat es die nötige Gährung bekommen, um den vollen Geschmack und die volle Wirkung zu erreichen.


Jetzt wird der Inhalt über ein Sieb oder Geschirrtuch in einen Topf gegossen und auf ca. 80°C erhitzt und abfegüllt. Die Temperatur ist dabei wichtig, so dass die ätherischen Öle der Zitrone und das Vitamin C möglichst erhalten bleiben.

 

Nach dem Abfüllen gut verschlossen, im Dunklen und kühl aufbewahren.


Schnelle Variante:

Alle Zutaten in einen Topf geben, kurz aufkochen und abfüllen.

 

  • Der Vorteil hierbei: das Sirup ist länger haltbar
  • Der Nachteil: der volle Geschmack kann sich nicht entfalten, die o.g. Wirkung ist nicht sehr ausgeprägt und der Vitamin C Gehalt leidet etwas