BannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Kakaobutter - Oleum Cacao

Kakaobutter-web
Kakaobutter wird in Cremes, Körperlotionen und Lippenpflegen als Konsistenzgeber verwendet. Da sie bei Hautkontakt schmilzt, ist Kakaobutter oft Bestandteil von Reinigungscremes.

Kakaobutter vermindert die Klebrigkeit von Adeps lanae (Wollwachs). Sie pflegt und nährt zur Trockenheit neigende Haut und zieht gut ein. Als Bestandteil im Lippenbalsam kann sich sogar eine Wirkung gegen Herpesbläschen zeigen - im Idealfall ist in der Lippenpflege auch noch Propolis enthalten !Rezepturen mit Kakaobutterbestandteil dicken noch ca. 2 Tage nach Anfertigung nach. Kakaobutter wird durch Pressung der Samen der Kakaofrucht gewonnen oder durch Extraktion mit Lösungsmitteln (Extraktionsbutter) .

Ursprünglich im tropischen Amerika heimisch, wird Kakao heute in verschiedenen Ländern angebaut, z. B. an der Elfenbeinküste, in Ghana, Nigeria, Kamerun, Brasilien, Ecuador, Togo, Papua-Neuguinea, Mexiko, Kolumbien, in der Dominikanischen Republik, Malaysia und Indonesien.

Die reife (Beeren-)Frucht ist gelb bis rotbraun und ca. 15–25 cm lang. Sie enthält 25–50 bohnenförmige Samen, die in Reihen angeordnet sind. Diese enthalten ca. 50 % Öl.
 

Unterhalb des Schmelzbereichs (32–36 °C) ist sie hart und spröde, am Punkt ihres Schmelzbereichs beginnt sie dann zu schmelzen. Dieser Eigenschaft verdankt sie ihren hohen Beliebtheitsgrad in der Produktion von Schokoladen. Das Schmelzverhalten ist vermutlich durch eine typische Glyceridstruktur bedingt.

 

Inhaltsstoffe

In Kakaobutter sind zu etwa gleichen Teilen Öl- und Stearinsäure enthalten. Daneben finden u.a. Linolsäure und Palmitinsäure ihren Platz.